Kundengalerie

Du hast auch ein tolles Foto im "Wildfräulein-Style?

Ich freue mich immer über Nachrichten und Fotos von Kunden, die begeistert sind von ihren Wildfräulein-Teilen! Wenn Du magst, schicke mir gerne Dein Foto zu, und mit Deiner Zustimmung veröffentliche ich es hier.


Jacke "Hochvogel" aus der Kollektion "Teuffelskerl"

Christoph Kaiser, Physiotherapeut, Mountainbiketrainer und Outdoorbegeisterter hat die Walkjacke "Hochvogel" schon auf Bergtouren auf Herz und Nieren getestet! Seine Meinung:

" Vielen Dank für die tolle Jacke. Ich habe sie schon oft in unserem Urlaub im Tannheimer Tal angehabt. Auf der Einsteinbesteigung hat sie ihre ersten Bergerfahrungen gesamelt und ich habe mich sehr wohl in ihr gefühlt."

Hier auf dem Weg zum Einstein im Tannheimer Tal schaut er im "Teuffelskerl" einfach fesch aus! Danke für das tolle Foto, Chistoph!


Sonderanfertigung Zimmermannshose aus Tuchloden

Holger Salvasohn gab mir eine Lodenhose für seine Arbeit als Zimmermann in Aufrtag! Den habe ich gerne erfült. Als Maßanfertigung aus schwerem, aber trotzdem anschmiegsamen  Tuchloden kann er sie nun hoffentlich viele Jahre tragen. Details sind abgerundete Schubtaschen, eine Seitentasche für den Meterstab und eine klassischer Riegel am hinteren Hosenbund zum Verstellen. Top!

Und jetzt für Holger noch die passende Jacke nach Maß angefertigt!


Sonderanfertigung Bergjacke aus den 20er Jahren

Der bekannte Allgäuer Autor Michael Kobr trat im Dezember mit einem besonderen Wunsch an mich heran: die Bergjacke seines Opa aus den 20er Jahren sollte nachkonstruiert werden, mit möglichst originalem Material, aber in seiner Größe. Die Jacke war original aus Baumwollsamt, ein gebräuchliches, weil widerstandsfähiges, strapazierfähiges Material um die Jahrhundertwende. Damals trug man in den Bergen eher städtische Kleidung. Der Schnitt entspricht einem klassischen Spenzer, das inzwischen ausgeleierte Gummiband im Rücken war erst unter dem Nahtband auszumachen. Der Samt war so abgewetzt, und ausgeblichen, daß er erst einmal gar nicht als Samt erkennbar war. 

Ich stellte den Schnitt nach den Maßen von Michael Kobr neu auf, wobei ich mich nach der alten Vorlage richtete, und passte die Proprtionen an. Echte Lederknöpfe und ein guter Baumwollsamt wurden bestellt, und dann nähte ich die Jacke in klassischer Herstellungsweise mit Schrägbandeinfassung der Nahtzugaben anstelle von Overlocknähten. Für mich war das eine ganz spannende Arbeit, denn ich liebe alte Bergsteigerbekleidung und war absolut begeistert. Michael Kobr passte die Jacke perfekt und er zeigte sich sehr glücklich, nun mit der neuen Jacke gut angezogen das Erbe seines Großvaters weiterzutragen.