Wildfräulein

Wie ich mich mit nur einer einzigen selbstgenähten Jacke selbständig gemacht habe...

Angefangen hat 2015 alles mit nur einer einzigen Jacke. Im festen, aber irgendwie unbeirrbaren Glauben, daß andere meine Jacken gut finden würden, habe ich mich mit dem Entwurf einer  selbstgenähten Jacke selbständig gemacht.

 

Geboren bin ich in Neviges, heute Velbert in Nordrhein-Westfalen, auf der Grenze zwischen Bergischem Land und Ruhrgebiet.

Seit ich ein Kind war, bin ich besessen von Kunst und Design.

Schon mit neunzehn ging ich in die Ausbildung an den Wuppertaler Bühnen. Von der Pike auf habe ich meine Berufe Bühnen-und Kostümbildnerin gelernt. Daneben habe ich Kommunikationsdesign an der Bergischen Universität Gesamthochschule Wuppertal studiert.

In meiner Ausbildungszeit als Bühnen-und Kostümbildassistentin habe ich an vielen Staats-und Stadttheatern gelernt und gearbeitet. Die Werkstätten der großen Theater begeisterten mich mit der Vielfalt ihrer Möglichkeiten. Speziell im Bereich Kostümbild arbeitet man in den Kostümwerkstätten jedes Kostüm als Einzelstück von Hand.  Das Repertoire bewegt sich von historischen bis hin zu zeitgemäßen Kostümen. Alte Handwerkstechniken und klassische Maßarbeit sind Grundlagen des Kostümdesigns. Unzählige Entwürfe und Anproben habe ich gemacht.

Als Ausstattungsleiterin am Landestheater Schwaben in Memmingen im Allgäu war ich 17 Jahre verantwortlich für die Bereiche Bühnenbild und Kostümbild und habe allein in dieser Zeit über 120 Produktionen entworfen, für die eigene Bühne und auch für Gastspielorte.

Mein Perfektionismus und meine Sturheit haben nicht nur mich, sondern auch des Öfteren meine Kollegen zur Verzweiflung gebracht. Ohne diese Leidensfähigkeit hätte ich es aber wohl nicht gewagt, mich in den Ozean der Selbständigkeit zu werfen.

 

Parallel dazu entwickelte sich eine Nebenhandlung:  Nach dem Umzug ins Allgäu entdeckte und erarbeitete ich eine weitere Leidenschaft: das Besteigen von Bergen. 2012 absolvierte ich eine Ausbildung zur Bergwanderführerin (VDBS) und International Mountain Leader, um nebenberuflich mit Herz und Elan andere Menschen auf und über die Berge in verschiedensten Teilen der Alpen zu führen. In den Bergen fühle ich mich Zuhause! Die Grenzerfahrungen von Adrenalinausschüttungen waren ein weiterer Baustein zum nächsten Schritt.

 

2016 schließlich verließ ich das Theater, um das Abenteuer zu suchen und noch einmal ganz neue Wege einzuschlagen.

Ich habe alles auf eine Karte gesetzt und mit dem Entwurf einer einzigen Jacke "Wildfräulein - Lodenkleidung für Berg und Tal" gegründet. Damit wollte ich meine Kompetenz für Bekleidung mit meiner Leidenschaft für Berge und Natur verbinden und etwas Besonderes gestalten. Meine alte Lehrmeisterin, die große Bühnenbildnerin  Hanna Jordan hat am Anfang meiner Assistenzzeit wohlwissend zu mir gesagt: Fang doch erst mal mit was ganz Einfachem an! Das war ein guter Satz, den ich ab jetzt beherzt zum Anlass nahm.

 

So mietete ich ein kleines Büro in Bad Grönenbach im Allgäu, um eure Lieblingsjacke zu entwerfen!

Die Anmeldung im Marken-und Patentamt war der erste Meilenstein. Mittlerweile habe ich zwei  unbezahlbar tolle und wertvolle Mitarbeiterinnen, mit denen es noch viel mehr Freude macht. 

 

Übrigens: Diese erste Jacke war mein Modell "Grünten", bislang der Hit in meiner Kollektion! Natürlich immer wieder überarbeitet und etwas weiterentwickelt.

 

Deine

Sabine Manteuffel

Inspirationen

Ausstattungen von 1999-2018, Auswahl